• Peter Weixelbaumer

Erfolg ist eine Rolltreppe!

Aktualisiert: 8. Okt 2018


Hallo zusammen! Heute geht es in meinem Blogbeitrag um den Erfolg. Ok, ok, ich weiß, das Thema ist ein bisserl inflationär: Googelt man „Wie man Erfolg hat“, bekommt man innerhalb von 0,37 Sekunden sage und schreibe 108.000.000 Links...


Bevor ich meine Gedanken sprudeln lasse ein kleiner persönlicher Flashback: Beim Begriff Erfolg muss ich an meine Zeit in der Handelsakademie Linz in den späten 1980ern denken: Frau Professor Meißl tat damals alles, um uns Rechnungswesen näher zu bringen. Dabei trichterte sie uns auch ein, dass Erfolg in der Buchhaltung schlicht Resultat bedeutet – und das konnte dann eben sowohl positiv als auch negativ sein. Ah ja, einer ihrer legendären Sager, der es bis in unsere Klassenzeitung geschafft hat, war: „Weixelbaumer, Sie sägen an dem Ast, auf dem Sie sitzen!“ Irgendwie klingt das auch heute noch nicht nach Lob. ;-) Übersetzt sollte es wohl heißen: Den Erfolg, ob positiv oder negativ, hast du selbst in der Hand, lieber Weixi.


Ableitung 1: Gestalte dein Leben, sonst wird es gestaltet. Oder anders gesagt: Niemand bringt oder schenkt dir deinen Erfolg, du musst ihn dir selbst erarbeiten.

Wenn wir landläufig über Erfolg sprechen, dann meinen wir die positiven Ergebnisse, die Siege. Dabei gibt es ein aus meiner Sicht spannendes Momentum in der Bewertung erfolgreicher Menschen: Viele glauben, einmal erfolgreich, seien diese Menschen leichter bzw. quasi „automatisch“ erfolgreich. „Mit voller Hose ist leicht stinken“, sagt der Volksmund dazu in flapsigen Worten. Das ist Nonsens! Denn der Weg dieser erfolgreichen Menschen zu ihrem Erfolg wird in dieser verkürzten Betrachtung völlig ausgeblendet. Oder glaubt jemand, dass ein Marcel Hirscher oder eine Anna Veith als Schigurus auf die Welt kamen? Der Weg zum Erfolg ist – so wie das Leben generell – keine lineare Entwicklung, ein auf und ab, ein Wechsel aus Niederlagen (Erfahrungen) und Zwischensiegen. Niemand wird also unmittelbar in die Rolle des großen Erfolgsträgers gebeamt.


Ableitung 2: Erfolgreich kann nur sein, wer Niederlagen als positiven Treiber versteht und bei Rückschlägen immer, und immer wieder aufsteht und konsequent weiter ein fixiertes Ziel verfolgt. Nur zielorientierte, konsequente Menschen können nachhaltig erfolgreich sein. Die Zauberformel dazu heißt „fokussiert sein“.

Erfolg ist also selten sprunghaft. Und erscheint er so, gibt’s trotzdem in der Regel eine lange Vorgeschichte dazu. Die Japaner haben einen coolen Ansatz: Kaizen, die konsequente und permanente Verbesserung. Natürlich sind die großen Sprünge nach vorne super, doch ein wirklich gutes Erfolgsrezept ist dieser konsequente Weg nach vorne, Schritt für Schritt - und dafür nachhaltig. Das bedeutet auch, dass man sich Zwischenziele setzen kann und das Erreichen dieser Zwischenziele einen persönlichen Erfolg bedeuten. Um bei Anna und Marcel zu bleiben: Wer noch nie auf Schibrettln stand und das erste Mal bis zum Ziel einen Hang hinuntergerutscht ist, der freut sich vielleicht ebenso wie der Profischirennläufer, der bei einem Weltcuprennen als Sieger durchs Ziel fährt.


Ableitung 3: Persönlicher Erfolg ist eine relative, individuelle Größe. Nütze das – und genieße das! Auch oder erst recht die kleinen Errungenschaften des Lebens können und sollen ein Erfolgsgefühl auslösen. Feiere also auch deine (kleinen) Erfolge!

Damit komme ich zum Schluss: Du wirst vielleicht fragen: Was soll das jetzt mit dem Blog-Titel „Erfolg ist eine Rolltreppe“? Ganz einfach: Ich persönlich sehe Erfolg so. Nein, damit meine ich nicht, dass man – einmal erfolgreich – wie bei einer Rolltreppe automatisch nach oben geführt werde. Im Gegenteil: Wer erfolgreich ist, der hat gelernt, sich optimal auf einer nach unten fahrenden Rolltreppe nach oben zu bewegen. Wer stehen bleibt, der fällt zurück. Wer schneller nach oben läuft, als sich die Mitwelt (die Rolltreppe) bewegt und verändert, der hat gute Chancen, vorne zu bleiben – und erfolgreich zu sein – im Großen wie im Kleinen.


Ableitung 4: Bleibe in Bewegung, genieße den Moment, den Erfolg, das Leben, aber bleib nicht stehen – und geh’ schon gar nicht zurück.

© 2020, Wepsite. Created by Lunik2 Communication & Strategy Services GmbH, Peter-Behrens-Platz 9, 4020 Linz-Austria